Schulordnung

Die Schulordnung können Sie sich hier herunterladen.

1.) Schulordnung der Grundschule Heiligengeisttor

a) Ausführliche Fassung

  1. Allgemeines

Zu Hause und unter Freunden nimmt man selbstverständlich Rücksicht aufeinander, damit sich jeder wohl fühlt. In der großen Gruppe in der Schule müssen auch bestimmte Regeln beachtet werden, um ein gutes Zusammenleben zu ermöglichen.

  1. Schulweg

Wir möchten, dass du sicher zur Schule und sicher nach Hause kommst. Der Schulweg muss immer der Sicherste, aber nicht unbedingt der Kürzeste sein. Wenn du mit dem Fahrrad kommen darfst, schiebe es auf dem Schulgelände, damit andere Kinder nicht gefährdet werden. Das Schulgelände beginnt am Schultor!

  1. Vor Unterrichtsbeginn

Sei pünktlich ,aber komme auch nicht zu früh auf den Schulhof. Die Schule wird um 7.45 Uhr geöffnet, dann beginnt die Aufsicht. Du kannst dann entweder in deine Klasse gehen und dich ruhig beschäftigen oder du bleibst noch draußen und spielst auf dem Schulhof. Dein Ranzen soll nicht im Eingangsbereich stehen. Der Unterricht beginnt pünktlich um 8.00 Uhr.

  1. Im Schulgebäude

Im Schulgebäude wollen wir Rücksicht aufeinander nehmen, damit niemand gestört oder verletzt wird. Deshalb renne oder tobe und schreie nicht im Klassenraum, in den Fluren und auf der Treppe. Turne nicht auf dem Treppengeländer und spiele im Gebäude nicht mit Bällen. Wenn ein Raum oder ein Gebäude sauber aussieht, kann man sich darin auch wohl fühlen. Hilf mit! Benutze die Garderobenhaken! Deshalb sollten alle Kleidungsstücke auch mit einem Aufhänger versehen sein. (Inline-Skates musst du vor der Schultür ausziehen und einen City-Roller zusammenklappen, bevor du ihn in das Gebäude trägst.)

Halte dich nicht unnötig lange im Toilettenraum auf und halte die Toiletten sauber!

Wirf Abfälle in die Abfallkörbe

  1. Auf dem Schulhof

Nicht das gesamte Schulgelände darf in den Pausen genutzt werden. Nicht zum Pausenhof gehören die Einfahrt, der Parkplatz und der Fahrradstand.

Auf der Mauer sollst du nicht sitzen, stehen oder laufen, weil es gefährlich sein könnte. Aus dem gleichen Grund benutze die Fußballtore, Absperrgitter und Müllbehälter nicht als Turngeräte.

  1. Die Pausen

Bei allen Spielen soll sich jeder so rücksichtsvoll verhalten, dass kein anderer geschädigt, behindert oder belästigt wird. Achte darauf, dass Kleinere oder Hilfsbedürftige geschützt werden oder hole in Notfällen die Aufsicht.

Bei allen Spielgeräten verhalte dich rücksichtsvoll und versuche, Streitigkeiten friedlich zu regeln. Sollte es dir einmal nicht gelingen, dann wende dich an die Aufsicht. (Die aufsichtsführende Lehrkraft wird auch bei Raufereien eingreifen.) Sie ist dein Ansprechpartner bei Problemen in der Pause.

Während der Pausen fahre nicht auf Inline-Skates, Skateboards oder mit dem City-Roller. Es ist erlaubt Einrad zu fahren, aus Sicherheitsgründen musst du aber einen Fahrradhelm tragen.

Wirf nicht mit Sand, Steinen, Scherben usw., denn du könntest jemanden verletzen. Im Winter ist das Werfen mit Schneebällen aus Sicherheitsgründen nicht erlaubt.

Ballspiele sind nur mit Plastikbällen erlaubt, Lederbälle, Tennisbälle und Flummies lasse bitte zu Hause.

Das Fußballspielen ist nur auf dem gepflasterten Bereich neben der Sporthalle erlaubt.

Ein Plan regelt, wer spielen darf.

Andere Ballspiele sind auf der grau gepflasterten Fläche erlaubt, nicht auf der roten.

Alle Bälle, die in einen Bereich außerhalb des Pausengeländes gelangt sind, darfst du nur wieder holen, wenn du vorher die Aufsicht um Genehmigung gefragt hast. Dabei klettere nicht über Zäune oder auf das Dach der Turnhalle.

Auch sonst verlässt du vor Schulschluss nur mit ausdrücklicher Genehmigung einer Lehrkraft oder einer Betreuungskraft das Schulgelände.

Bei sehr schlechtem Wetter wird durch die Aufsicht oder den Schulleiter dreimal abgeklingelt. In solchen „Regenpausen“ darfst du ruhige Spiele in der Klasse spielen.

  1. Nach Unterrichtsschluss

Nach Unterrichtsschluss oder nach anderen Schulveranstaltungen räume deinen Platz/deine Klasse auf und verlasse das Schulgebäude und mache dich gleich auf den Heimweg oder gehe in den Hort.

Material

Damit du im Unterricht gut mitarbeiten kannst, musst du deine Materialien immer dabei haben Es ist dir aber verboten, Streichhölzer, Feuerzeuge, Taschenmesser, Waffen und andere gefährliche Gegenstände (z.B. Laserpointer) mit in die Schule zu bringen. Auch elektronisches Spielzeug (z.B. Game-Boy) und Handys lässt du zu Hause. Benötigst du für den Unterricht Messer, Schere u. ä., dann verpacke sie sicher in deinem Ranzen.

Viele Materialien der Schule müssen im nächsten Schuljahr von anderen Kindern benutzt werden. Gehe deshalb sorgfältig mit ihnen um. Bücher müssen einen Schutzumschlag haben. Zerstörte oder stark verschmutzte Bücher und Spiele musst du bzw. müssen Deine Eltern ersetzen.

  1. Unterrichtsgänge & Ausflüge

Bei Unterrichtsgängen und Ausflügen hast du dich an die Anweisungen der Lehrer oder der anderen Begleitpersonen zu halten. Auf gar keinen Fall darfst du ohne Erlaubnis die Gruppe verlassen!

  1. Verschiedenes

Die Klassen- und Schulsprecher kümmern sich um die Interessen der Kinder. Wenn andere Mitarbeiter unserer Schule, z. B. die Betreuungskräfte, die Hausmeister oder Reinigungshilfen dir etwas sagen, sollst du dich danach richten. Wenn du etwas gefunden hast, das dir nicht gehört, gib es in der Schule ab.

  1. Elternmitarbeit (Wunsch der Kinder)

  • Die Eltern begleiten ihre Kinder während der Grundschulzeit mit Aufmerksamkeit.

  • Sie interessieren sich für die Prozesse an der Schule.

  • Sie nehmen an den angebotenen Elternabenden teil

  • Sie verfolgen Art, Umfang und Erledigung der Hausaufgaben umsichtig.

  • Sie schicken oder bringen die Kinder pünktlich zur Schute und holen sie auch pünktlich ab, wenn sie nicht bereits allein nach Hause gehen.

  • Sie lesen Elternbriefe und geben sie ggf. umgehend ausgefüllt zurück.

b) Schülerfassung

MITEINANDER ARBEITEN

VONEINANDER LERNEN

FÜREINANDER LEBEN

Schulregeln

  1. Während der Schulzeit halte ich mich auf dem Schulgelände auf.

  2. Nach Unterrichtsschluss räume ich meinen Platz in der Klasse auf, und mache mich sofort auf den Heimweg.

  3. Im Schulgebäude verhalte ich mich leise.

  4. Die Räume der Schule und den Schulhof halte ich sauber.

  5. Mit den eigenen und mit fremden Materialien (auch den Schulgegenständen) gehe ich sorgsam um.

  6. Ich bin höflich und freundlich im Umgang mit Mitschülern und Lehrern.

  7. Bei Streitigkeiten bin ich bereit, diese gewaltfrei zu klären. Habe ich mich falsch verhalten, entschuldige ich mich.

Bitte halte dich an die Schulordnungsregeln, damit sich alle in unserer Schule wohl fühlen.